Drucken 

phoca thumb l asagiDer Begriff Tategoi ist sicherlich einer der bekanntesten und es verbergen sich einige Mythen dahinter. Fakt ist, Tategoi sind etwas Besonders, eine Zucht beinhaltet nur sehr wenige dieser außergewöhnlichen

Koi, denen eine gute Entwicklung sowohl in Größe als auch in Farbe prognostiziert wird. Dabei sehen die jungen Tosai nicht immer fertig aus. Das Beni (rot eines Koi) ist noch blass und wirkt wie orange oder das Sumi (schwarz) ist grau oder gar viel zu wenig für einem Showa. Jede Varietät hat ihre Besonderheit, so können auch Züchter nie hundertprozentig sicher sein, wie sich der koi entwickelt. Dies stellt sich erst beim abfischen der Mudponds im Herbst raus, dass sogenannte Ikeage. Einen Tategoi in Japan zu erwerben ist sehr schwer und teuer, denn diese selektierten Tiere sichern die Existenz der Koifarmen. Gelegentlich werden diese Tategoi groß gezogen und später zur Zucht eingesetzt oder aber die verschiedenen Koishows bieten die beste Plattform um sehr teure Koi an den Mann zu bringen. Abschließend lässt sich sagen, der Tategoi bildet die Spitze der Qualität im Koihobby.