Der gestrige Tag war gut, sollte es vllt. noch besser kommen? Schon jetzt bemerke ich, dass die gekauften Koi besser sind als in den Jahren zuvor. Dies liegt aber auch an der stetig wachsenden Erfahrnung und Kenntnis unserer Kunden. Viele haben mir Suchaufträge mitgegeben und haben stets Kontakt via Whatsapp oder Email. Dies Alles spiegelt sich in der Selektion wieder und wir hoffen, dass dieser Prozess der angefangen hat sich weiterhin so durchzieht. Die nächste Wahl war Aoki, der sollte doch sicherlich super schöne Doitsu Varietäten für uns haben. Leider wurden wir aber enttäuscht, die verbliebenen Koi waren nicht das, was wir für unsere Kunden brauchen. Aoki ist ein ausgesprochen begehrter Züchter weltweit und somit kann es schon vorkommen, dass er bereits im Januar alles guten Nisai verkauft hat oder selber behält. Dennoch haben wir eine lange Zeit bei Aoki verbracht, schauten uns Elterntiere an und gucken auch nach den wunderschönen Sansai und Yonsai.

Die Alternative ist Kase, ein guter Freund von Aoki und in der Varietäten sieht man auch häufig Gemeinsamkeiten. Also ab ins Auto und durch die Berge ab zu Kase. Und wie erwartet konnten wir noch einige seiner Nisai selektieren. Alle Koi sind Doitsu - schuppenlos, dies sammt vom deutschen Spiegelkarpfer - Koi und zeichnet sich durch seine scharfen Abgrenzungen aus. Einige Highlights sind Varietäten wie Doitsu Hi Utsuri, Doitsu Showa und Doitsu Yamotonishiki (Metallic Sanke).

 

 

phoca thumb l kase 2

phoca thumb l kase 3

phoca thumb l kase 4

phoca thumb l kase 5

phoca thumb l kase 6

 

 

Der erste Besuch bei Hirasawa stand an, aber wie bei seinem Sohn wird erstmal gemütlich ein Kaffee getrunken und "geschnackt". Hierbei ist das zentrale Thema Koi wird aber auch durch viele andere Themen ergänzt. So hatten wir schnell ein gutes Gefühl, es war kein reines Verkaufsgespräch sondern eher ein Besuch bei einem Kumpel. Ehrlich gesagt, haben wir eine Menge Spaß miteinander gemacht und bei der Selektion seiner Koi hat er tatkräftig geholfen. Dabei ist nicht zu vergessen, dass Senior Hirasawa bereits 74 Jahre ist und dennoch körperlich fit ist wie ein Turnschuh. Das Schleppnetz zur Selektion wird stets von ihm geführt.

 

phoca thumb l marusei1

phoca thumb l marusei2

phoca thumb l marusei3

phoca thumb l marusei4

phoca thumb l marusei5

 

Nach den Nisai machten wir uns noch über die Sansai her, dabei stachen seine außerordentlich guten Kujaku heraus. Besser als auf den Bilder zu vermuten sind diese satt rot (beni) und haben ein tolles Körpervolumen. Alle ausgewählten Koi sind zwischen 55 und 65 cm groß. Viele der Koi haben seit Wochen nur minimal Futter erhalten und haben so auch einen Teil ihres Volumens verloren. Dies wird aber durch eine ausreichende Fütterung im Teich spielend wieder angefüttert.

 

phoca thumb m kujaku5phoca thumb m kujaku2 phoca thumb m kujaku3

 

phoca thumb m mizuhophoca thumb m sankephoca thumb m karashi

 

Jedoch war damit der Tag noch nicht abgeschlossen. Hironori Hirasawa, der jüngste der zwei Söhne vom "Boss", hatte Geburtstag und wir durften da natürlich nicht fehlen. Leider war er gesundheitlich etwas angeschlagen, daher blieb es beim Kaffee aber der war auch wieder sehr unterhaltsam.